Mieten für Wohngemeinschaften - Sommersemester 2019

empirica-Ranking: WGs zum Sommersemester 35% teurer als 2012

Zu Beginn des Sommersemesters 2019 ist der Standardpreis für ein unmöbliertes WG-Zimmer mit 610 EUR in München am höchsten, gefolgt von Frankfurt a.M. (500 EUR) und Stuttgart (470 EUR). Die günstigsten Angebote gibt es derzeit in Halle/Saale (253 EUR) sowie in Magdeburg (258 EUR) und Erfurt (266 EUR). In den Hochschulstandorten insgesamt liegt der Standardpreis zum aktuellen Semester bei 386 EUR und somit 35% über dem Niveau aus dem Sommersemester 2012 und 10 Euro höher als zum letzten Semesterbeginn.

Auf Basis von mehr als 100 Tsd. Mietinseraten für WG-Zimmer erstellt empirica eine Übersicht, die halbjährlich aktualisiert wird und Auskunft über die Mietpreise im WG-Segment der Unistädte gibt. Sie liefert für alle größeren Hochschulstandorte Deutschlands (über 120 Städte) Standardpreise (mittlerer 50%-Wert) sowie die Preisspanne der Warmmiete eines unmöblierten WG-Zimmers, das zwischen 10qm und 30qm groß ist, auf Basis der Angebote aus dem ersten Quartal 2019.

Download

Datenquelle

Die empirica-Preisdatenbank reicht zurück bis ins Jahr 2004 und ist die mit Abstand größte Sammlung von Immobilieninseraten für Deutschland. Seit 2012 bündeln wir mit empirica-systeme.de Erhebung, Aufbereitung und Auswertung in einer Hand und können so mehr Transparenz und Know-how bieten als andere Anbieter (Datensatzbeschreibung).