Wohnungsnachfrage Köln 2040

Die Stadt Köln hat empirica mit der Ermittlung der Wohnungsnachfrage im Stadtgebiet im Zeitraum 2019 bis 2040 beauftragt. Dabei soll auch die Frage beantwortet werden, in welchem Maß die Wohnbaupotenziale in Köln ausreichen und welche Konsequenzen daraus resultieren. In diesem Zuge ist auch zu diskutieren, welchen Beitrag die Innenentwicklung bzw. Nachverdichtung leisten kann.

Neben den quantitativen Abschätzungen werden in einer qualitativen Perspektive die Wohnpräferenzen unterschiedlicher Nachfragegruppen am Kölner Wohnungsmarkt untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchung dienen der Stadt Köln dazu, die Zielzahlen des Stadtentwicklungskonzeptes Wohnen (StEK Wohnen) aus dem Jahr 2014 zu überprüfen und ggf. Anpassungen vorzunehmen. Ferner sollen die Ergebnisse auch bei der derzeitigen Überarbeitung des Regionalplans verwendet werden.